1. November

Endlich ist er veröffentlicht, unser erster Cache (GC1HQND – Everyday Digital – Enter the Matrix). Die Idee schleppte ich im Kopf seit diesem Sommer, aber es fehlte noch der passende Platz zum auslegen. Ab dem 1. November nahm das kleine Projekt langsam Form an. Zunächst haben wir mit Agnes bei Regen die Koordinaten aufgenommen. Aus den ursprünglichen neun Plätzen haben wir zuhause die besten fünf rausgesucht und alles im Internet soweit vorbereitet. Zunächst galt es noch ein paar Sachen zu besorgen, weil wir bis auf die Dosen nichts weiter hatten. Beim ersten versuch den Cache zu veröffentlichen sind wir an einem angrenzenden Cache gescheitert. So bin ich nochmal losgezogen und habe das Finale und die Station 5 versetzt um den nötigen Abstand von 161m einzuhalten. Letztendlich haben wir dann noch ein Laminiergerät erworben und den Cache im zweiten Anlauf doch veröffentlicht bekommen.
Danke den ersten beiden Cachern, unseren Freunden, ist klar geworden, dass mir an der ersten Station ein Fehler unterlaufen ist und falsche Koordinaten hinterlegt waren. Zudem habe ich zunächst den Cache fehlerhaft als Mystery eingestuft, aber aufmerksame Cacher haben mich direkt drauf hingewiesen und so ist er nun korrekt als Multi-Cache eingestuft. Alle Fehler habe ich heute morgen schnell behoben und der Cache ist einsatzbereit.

One comment

  • 12. Januar 2009 - 20:37 | Permalink

    …Informatikkenntnisse…, uhi, anspruchsvoll. Die Info habe ich aus seiner Multi Cache Beschreibung im Geocaching.com Portal entnommen.

    Dennoch, sicherlich interessant Dein Projekt, viel Erfolg, Martina.

    P.S. wenn ich mal in die Gegend komme, versuche ich mich daran (-:

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.