400

So, gestern war es nun soweit, der vierhundertste Cache wurde per Rad erfolgreich gefunden. Es war leider kein besonderer Cache, dafür aber stimmte das Wetter und der Park war auch ganz OK.

Profile for Wojtek&friends

Meinen ersten Cache habe ich Mitte Februar 2008 gefunden, es war auch ein kleiner Multi. Vielleicht deswegen ziehe ich Multis anderen Cache-Sorten vor. Mysterys sind zwar lehrreich, aber wer jeden Tag in der Arbeit viel denken muss, möchte nicht danach vor dem Computer für sein Hobby noch weiter viel denken. Tradis sind im besten Fall ein Beibrot, aber nie der Hauptsuchgrund. Außer vielleicht im Ausland, wegen der Sprache. Überhaupt scheint Geocaching in den letzten Jahren immer kommerzieller geworden zu sein und damit die Verbreitung der Tradis immer größer. Liebevolle Multis sind in letzter Zeit immer seltener geworden und mussten zahlreichen Micro Tradis weichen. Für Statistikcacher ist das natürlich der Himmel auf Erden. Aber ist es eine Herausforderung einen 1×1 oder 1,5×1,5 Tradi zu suchen, kann man da von suchen sprechen? Hin, bücken, heben und loggen.
Klar, ein Tradi ist schnell hin geschmissen versteckt und pflegeleicht, besonders spannendere Multis werden oft zerstört und nach mehreren Reparaturen durch Owner archiviert. An meinen Multi hatte ich auch bereits Cacher mit 1000 Caches Erfahrung (z.B. 900 Tradis, 50 Multis usw.), die kläglich gescheitert sind und sich beschwert haben. Aber sorry bekomme ich es nicht hin, lasse ich es bleiben oder komme später mit mehr Erfahrung zurück.
Es ist nicht so, dass ich noch nie bei einem Cache versagt habe.

Hiermit rufe ich zur mehr Multis im Geocaching!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.