Android Auto im VW Discover Pro 2015/2016

Das neue Auto war bestellt und Android Auto war mit an Board, die Freude war groß. Neben Android Auto wird natürlich ein Smartphone mit Android ab Version 5.0 benötigt, sowie die Android Auto App und ein entsprechendes Adapterkabel. Die Inbetriebnahme ist relativ simpel, App runterladen, Kabel mit Fahrzeug verbinden und im Discover Pro über Menü -> Apps -> Android Auto wählen. Alle weiteren Schritte werden dann übersichtlich im Display des Smartphones und Radios angezeigt, kein Hexenwerk.

Das Android Auto bei VW aktuell nichts weiter als ein Add-on ist, wird einem recht schnell klar, wenn man es das erste Mal einsetzt. Ja, es gibt keinen dedizierten Knopf für Android Auto, es muss der Umweg über Menü gegangen werden. Die Android Auto Navigation (Google Maps) blendet nichts ein im Display des Tachos. Auch die Sprachwahltaste am Lenkrad aktiviert nicht die Google Sprachunterstützung, sondern die VW eigene. Alles in allem, läuft das System, aber man merkt sein Add-on Charakter sehr deutlich und wird es vielleicht doch nicht so einsetzen, wie es zunächst gewünscht/geplant wäre. Als einfacher Wunsch und Beispiel, ich steige morgens ins Auto, verbinde mein Smartphone und bekomme direkt auf dem großen Display des Discover Pro die Meldung, die Strecke B heute zu Arbeit zu nehmen, da Strecke A Staus enthält und eine längere Zeit benötigt wird. Natürlich kann diese Prüfung wie bisher auf dem Smartphone vorab vorgenommen werden, aber man kauft auch keinen Fernseher mit Fernbedienung und schaltet letztlich die Kanäle am Fernseher selber um.

Fazit von Android Auto in VW Modellen 2015/2016: Nettes Add-on, aber mit den Werbevideos von Google hat es wenig zu tun. Warten wir ab, wie es mit Updates des Systems weiter geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.