Aus N73 wurde ein N82

Nach dem misslungenen Update meines Nokia N73 und den daraus resultierenden Belästigungen (zuletzt 118 SMS in 12 Std.), habe ich mich entschlossen einen Schlussstrich zu ziehen und ein neues Mobiltelefon zu erwerben. Natürlich sollte es dieses mal nicht erneut mit einem gebrandeten Modell ersetzt werden.
Nach langen Vorüberlegungen wurde ein Nokia N82 draus. Es bietet mir den Mehrwert eines GPS-Empfänger und WLAN, einer 3,5mm Klinkenbuchse für Kopfhörer und einer „DigiCam“ mit Blitzlicht (nicht LED-Blitzlicht).
Den GPS-Empfänger möchte ich fürs spontane Geocachen nutzen. Zusammen mit der Geocache Navigator Software stellt das Nokia Mobiltelefon eine nette alternative zum normalen GPS-Empfänger mit dem Mehrwert auch unterwegs spontan Date für einen Cache zu laden und diesen zu loggen.
Diese Funktion habe ich dann auch heute nach Feierabend ausprobiert. Kurz die Software gestartet und die nächsten 10 Cache in einem Umkreis von 4km anzeigen lassen. Den ersten traditionellen Cache (ich wollte es beim ersten Versuch langsam angehen) ausgewählt und los gings. Wenige Minuten später loggte ich bereits den Cache GC1F6Z2 (Englische Post Kaldenkirchen) und weil es so schön klappte ging es gleich weiter zum GC1D36X (Liberté, égalité, fraternité).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.