HowTo Festplatte im HP 9100c Digital Sender reparieren

Der HP 9100c Digital Sender ist bereits aus dem Support von HP ausgelaufen, vereinzelt wird noch von HP-Servicepartnern zur überteuerten Preisen eine Festplatte für das Gerät angeboten. Man kann die Geräte zwar immer noch gebraucht bei eBay erwerben, aber der äußere Zustand der Geräte lässt leider nicht auf den Zustand der verbauten Platte schließen.
In meinem Fall befand sich in dem Digital Sender eine 4,3GB Quantum EIDE Festplatte, auf die nicht mehr sauber geschrieben werden konnte. Das Gerät verrichtete zwar seinen Dienst, aber beim Scannen blieb es einfach bei halben Blatt hängen.
Ich konnte die verbaute Quantum Festplatte durch eine wenig genutzte Samsung SpinPoint SV1021H 10GB austauschen. Leider ist mir nicht bekannt bis welcher Kapazität die Platten akzeptiert werden und meine Befürchtung mit 8GB Problem konnte die 10GB Samsung wiederlegen. Ob der 32GB Problem greift ist deswegen nicht weiter bekannt.

Nun zur der Platte und Arbeit selber. Auf der Platte befinden sich mehrere Partitionen, die ersten beiden sind definitiv FAT. Beim Einbau einer Platte ohne Partition in den Digital Sender, gibt dieser nur einen Fehler im Display, womit bestätigt währe, dass das eigentliche Betriebssystem sich auf der Festplatte befindet.
Für das umkopieren habe ich die beiden Platten an je einem EIDE Anschluss angeschlossen und von einem S-ATA DVD-Laufwerk die Knoppix DVD gebootet. Danach mit root Rechten mit dd_rescue /dev/hda /dev/hdc den Kopiervorgang gestartet.
Der Kopiervorgang dauert ein paar Minuten und auch die defekten Sektoren konnten korrekt kopiert werden. Natürlich bleibt ein großer Teil der neuen Festplatte brach liegen, da eine 1:1-Kopie erstellt wird, das sollte aber nicht weiter stören. Später einfach die neue Festplatte zurück in den Digital Sender einbauen und einschalten. Bei mir bootete das Gerät wieder auf Anhieb und war einsatzbereit. Zur Sicherheit habe ich nach getaner Arbeit dem HP noch einmal ein System-Update von der HP-Seite verpasst. Es war zwar die gleiche Version wie schon zuvor im Gerät vorhanden, aber durch das Einspielen werden mögliche defekte Dateien durch saubere ersetzt.

Fertig, Geld gespart und die Umwelt etwas entlastet! 🙂

One comment

  • Jan-Jonas Sämann
    14. Juli 2015 - 16:25 | Permalink

    Der DS9100C frisst auch größere Festplatten.
    Meiner hat eine Maxtor Fireball 3 mit 40GB drin.
    Scheint wohl auch nicht mehr original zu sein, denn meiner ist auch gebraucht erworben.
    Diese wollte ich jetzt durch eine kleine P-ATA SSD ersetzen, weil mich die Festplatte von der Geräuschentwicklung her nervt.
    Ein Backup habe ich mir natürlich auch gleich angelegt.
    Man weiß ja nie, wie lange sone Festplatte lebt.
    Wäre ja schade um das Ding…

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.