HTC Desire – Gingerbread 2.3.3 Update Erfahrungen

Das Update ist schon vor längerer Zeit erschienen, aber mit der Zeit haperte es bei mir. HTC bietet das Update nicht over the air an, sondern als ROM upgrade utility (RUU). In der Tat scheint HTC es noch nicht einmal zu wollen, dass die Benutzer Ihr Telefon auf Gingerbread updaten. Es wird auf mögliche Fehler hingewiesen, wie Probleme mit SMS / MMS und das Update Experten empfohlen.

Ich kann beides nicht bestätigen, sowohl SMS, als auch MMS konnte ich ohne weiteres Versenden und empfangen. Ich konnte keine Änderungen bei der Laufzeit oder Empfang feststellen. Die einzige Änderung die mir aufgefallen ist, alles wirkt auf dem „kleinen“ 3,7″ Display des Desire etwas gestauchter (Ausnahme die Tastatur). Man hat das Gefühl das ROM war für ein über 4″ Display entwickelt und jetzt schnell für das Desire lauffähig gemacht worden. Im ganzen ist es aber nur eine Frage der Gewohnheit.

Da mein Desire zuvor bereits für CyanogenMod gerootet war, konnte ich nicht einfach mit der RUU updaten, deswegen habe ich einen etwas anderen Weg beschritten. Zunächst habe ich das Radio-Image 32.56.00.32U_5.17.05.23 installiert, um späteren Problemen aus dem Weg zu gehen. Danach habe ich mir die gerootete Version des Gingerbread besorgt und geflasht. Das Flashen ging erstaunlich schnell, im Vergleich zur Froyo 2.2. Optional im RUU Paket von HTC sind die Taschenlampe und das Kugel-Spiel, die separat eingespielt werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.