Internet im Urlaub im Ausland

Die meisten denken im Urlaub ans Internet über das Hotel WLAN. Das ist zwar eine mögliche Option kann aber schnell nach hinten los gehen, z.B. weil die WLAN Abdeckung schlecht ist oder das Netz permanent überlastet oder einfach die Kosten absurd hoch.
Was die wenigsten bedenken, mit dem WLAN im Hotel ist mein Internetzugang ans Hotel gebunden oder ich muss nach WLAN Hotspots außerhalb suchen.  Mal eben am Strand oder abseits ein paar schöne Fotos machen und mit Familie und Freunden spontan teilen ist dann nicht möglich. Die Deutschen Mobilfunk Anbieter bringen zum Glück immer mehr interessante Tarife, die im Ausland für mehr oder weniger kleines Geld dazu gebucht werden können. Aber auch hier wird es außerhalb der EU schnell teuer und ein Großteil der Tarife bietet nur einen geringen Datenvolumen, damit können Streams, YouTube oder andere Daten intensive Dienste nicht lange genutzt werden. Hier kann man sich dank der guten Wikia Seite, Pay as You Go Sim with Data Wiki, sehr gut selber vorab informieren und dann im Urlaub oder bereits vorab eine SIM Karte eines im Urlaubsland ansässigen Mobilfunkbetreibers erwerben. Die Tarife sind in der Regel deutlich günstiger und beinhalten auch deutlich größer Datenvolumen. Jetzt wird der eine oder andere einwerfen, dann habe ich eine andere Rufnummer und bin für meine Familie, Freunde usw. nicht erreichbar. Dem lässt sich leicht entgegenwirken, einfach die eigene Karte in ein altes Handy/Smartphone einlegen oder ein UMTS/LTE Modem für ca. 100€ erwerben, dass bei Bedarf als Hotspot benutzt wird. Wir handhaben es noch einfacher, einer von uns hat die ausländische SIM im Smartphone und spielt bei Bedarf über Tethering WLAN Hotspot, während der andere normal über die deutsche Rufnummer erreichbar bleibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.