Office 2010 Multiple Activation Key – Problem bei Aktivierung

Neulich bei einem Kunden neue Anlage aufgebaut und eingerichtet, Windows 2008 R2 Terminalserver und Office 2010 installiert. Windows lag in der OEM-Version vor und lies sich ohne Probleme aktivieren, aber die Volume License von Office 2010 wollte nicht mitspielen. Da der Kunde alle Windows Lizenzen als OEM-Version erworben hatte, machte es nicht wirklich sinn für das Office 2010 im Terminalserver eine Key Management Service irgendwo zu installieren. Also mit Multiple Activation Key (MAK) versucht, aber ohne Erfolg.
Nach etwas suchen habe ich dann eine funktionierende Lösung beim Office Deployment Support Team Blog gefunden.

Einfach in die Eingabeaufforderung wechseln und dort die Aktivierung mit dem folgenden Befehl durchführen:
%windir%System32cscript.exe "C:Program Files (x86)Microsoft OfficeOffice14OSPP.VBS" /inpkey:xxxxx-xxxxx-xxxxx-xxxxx-xxxxx
Der Platzhalter xxxxx-xxxxx-xxxxx-xxxxx-xxxxx muss durch den Multiple Activation Key ersetzt werden. Bei 32-bit Systemen heißt der Pfand natürlich: C:Program FilesMicrosoft OfficeOffice14…

Eine Verifizierung der Aktivierung kann ebenfalls durchgeführt werden dazu einfach den folgenden Befehl ausführen:
%windir%System32cscript.exe “C:Program FilesMicrosoft OfficeOffice14ospp.vbs” /act

2 Comments

  • Markus
    13. April 2011 - 13:34 | Permalink

    Dank deines Blogs schnell eine Lösung zu einem unnötigen Problem gefunden. Vielen Dank

  • Dennis
    18. August 2011 - 13:56 | Permalink

    Danke für die schnelle und einfache Erklärung 🙂

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.