Rebuild der Master-Datenbank in MS SQL 2005

Um eine defekte Master-Datenbank im MS SQL 2005 durch eine neue zu Ersetzen braucht es nicht vieler Schritte, obwohl rebuildm.exe nicht mehr unterstützt wird.

Im Konfigurations Manager müssen alle Dienste gestoppt werden
Im Konfigurations Manager müssen alle Dienste gestoppt werden
  1. Alle MS SQL Dienste stoppen, das kann man am bequemsten im Konfigurations Manager machen, zu finden unter: Start -> Programme -> Microsoft SQL Server 2005 -> Konfigurationstools -> SQL Server Konfigurations Manager
  2. Jetzt muss sqlservr.exe im Single User Mode gestartet werden. Dazu in der Eingabeaufforderung in das Verzeichnis mit der Datei wechseln, meist c:ProgrammeMicrosoft Sql ServerMSSQL.1MSSQLBinn, und dort mit Option -m aufrufen:
    sqlservr.exe -m
  3. Jetzt sollte die Installations-CD für MS SQL 2005 ins CD/DVD-Laufwerk eingelegt werden und in der Eingabeaufforderung auf dieses gewechselt werden. In der Eingabeaufforderung wird nur
    start /wait setup.exe /qn INSTANCENAME=MSSQLSERVER REINSTALL=SQL_Engine REBUILDDATABASE=1 SAPWD="Neues SA Kennwort"
    aufgerufen.
  4. Nachdem nun die Master-Datenbank erstellt worden ist, brauchen nur die SQL Dienste im Konfigurations Manager erneut gestartet werden.

Sehr hilfreich ist das Online Handbuch zur MS SQL 2005, sowie die englische Beschreibung von Tom Wisnowski.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.