Tag Archives: smartphone

mobilgeräte

HowTo: Android Chrome falsche Passphrase

Chrome Beta akzeptiert das Kennwort nicht.
Chrome Beta akzeptiert das Kennwort nicht.

Google hat vor längerer Zeit bereits den Chrome als Beta für Android Ice Cream Sandwich raus gebracht. Android verfügt über einen guten Browser on Board, deswegen habe ich den üblichen Hype um Chrome Beta zunächst nicht beachtet und diese nicht installiert und genutzt. Bis der Tag kam, an dem ich mit dem serienmäßigen Browser auf einer Seite nicht mehr weiter kam und mich entschloss es mit Chrome Beta zu probieren. Die Seite ging problemlos auf und ich kam an meine Informationen und die Lust mehr damit zu probieren und zu testen war geboren. Mittlerweile ist Chrome, auch auf dem Smartphone, der Browser meiner Wahl und plötzlich stand ich vor einer neuen Herausforderung. Der Browser auf dem Smartphone wollte sich nicht mit dem Browser auf dem Computer synchronisieren, es kam immer die Rückfrage nach einem Kennwort. Mein Kennwort wurde aber nicht akzeptiert. Nach etwas Suchen kam ich dann auch auf die Lösung des Problems.

Ich habe vor ein paar Monaten mein Google Kennwort geändert und da die Verschlüsselung der Daten an diesem Kennwort gebunden ist, könnte ich die Synchronisierung über die Eingabe des alten Kennwort wiederherstellen.  Da mir aber dieses Kennwort entfallen ist bin ich einen anderen Weg gegangen. Zunächst habe ich auf dem Smartphone und im Browser die Synchronisierung gestoppt. Dann habe ich mich im Dashboard angemeldet und dort unter Chrome Sync, die Synchronisierung beendet und Daten aus Google gelöscht. Jetzt habe ich mir einen Kaffee gemacht um Google etwas Zeit zu geben alles sauber umzusetzen. 😉

Als nächstes habe ich im Chrome auf meinem PC die Anmeldung vorgenommen und die Synchronisierung eingeschaltet. Nachdem diese erfolgreich war und auch im Google Dashboard angezeigt wurde kam Chrome Beta auf dem Smartphone dran und nun konnte ich mit dem aktuellen Kennwort die Synchronisation einschalten.

mobilgeräte

HowTo: Update Google Nexus S auf Ice Cream Sandwich 4.0.3

Vor wenigen Tagen hat Google das Update auf die aktuelle Android Version 4.0, Ice Cream Sandwich, freigegeben. Das Update wird over the air verbreitet. Es wird also automatisch auf dem Mobiltelefon angekündigt und mit Zustimmung des Nutzers eingespielt. Laut Googles Ankündigung kann es bis zur 4 Wochen dauern, bis alle Nexus S Modele das Update bekommen haben.

Wer nicht so lange warten möchte, kann wie folgend beschrieben vorgehen:

  • Eine Datensicherung durchführen (Bilder, Musik, Video, Apps usw.).
  • Das ICE-Update runterladen und auf der Speicherkarte des Nexus S speichern.
  • Nachdem die Datei an Ort und Stelle liegt, das Mobiltelefon ausschalten.
  • Die Lautstärke lauter Taste gedrückt halten und das Telefon wieder einschalten.
  • In dem nun aufgekommenen Menü bitte mit den Lautstärke Tasten auf den Punkt Recovery gehen und mit der Einschalttaste die Wahl bestätigen.
  • Es erscheint ein Warndreieck neben einem Android, nun die Einschalttaste gedrückt halten und zusätzlich Lautstärke lauter Taste drücken.
  • Im nun erschienenen Recovery-Menü den Punkt apply update from sdcard auswählen und mit der Einschalttaste bestätigen.
  • Nun wird die zuvor heruntergeladene Datei, VQ8PQk_V.zip, mit Hilfe der Lautstärke-Tasten ausgewählt und erneut mit der Einschalttaste bestätigt.
  • Jetzt dauert es etwas, das Paket wird installiert. Am Ende landet man erneut im Menü, dort den Punkt reboot system now mit der Einschalttaste bestätigen.

Das Telefon startet jetzt neu und vervollständigt noch die Installation, um am Ende mit Ice Cream Sandwich zu begrüßen. Alle zuvor installierten Apps und die Daten sind noch erhalten.

HINWEIS: Nach dem Update ist das Recovery-Menü nicht sichtbar. Das bedeutet, es ist vorhanden, aber mit schwarzer Schrift auf schwarzen Hintergrund, nur schwer leserlich. 😉 Ich denke der Bug wird wohl mit dem nächsten Update beseitigt werden.

ACHTUNG: Durch Fehler bei diesem Vorgang kann das Telefon incl. der drauf enthaltenen Daten zerstört werden! Bitte das Update auf eigene Verantwortung durchführen!