Vodafone mit der Einsicht

Es dauerte recht lange und bedurfte eines Faxes und eines Einschreiben, aber Vodafone bewegte sich. Nachdem die Telekom problemlos mir den T-DSL 6000 Anschluss geschaltet hat, wollte ich die bei Vodafone verbliebene Rufnummer auf den frisch geschalteten Telekom-Anschluss weiterleiten. Die Anweisung auf der Vodafone Seite ist fehlerhaft und führte nicht zum Erfolg, also musste ich die Hotline kontaktieren.
Beim schalten der Rufumleitung habe ich nicht erwähnt, dass es mein neuer Telekom Anschluss ist.
Wenige Tage drauf bekam ich einen Anruf von Vodafone, man würde auf eine Ausgleichszahlung verzichten und mich auf Kulanz vorzeitig aus meinem Vertrag entlassen. Kurz drauf kam auch eine schriftliche Bestätigung, zum 19. März auf Kulanz vorzeitig aus dem Vertrag entlassen. Damit endete das Drama Vodafone für mich!
Ich denke die parallele Schaltung der Telekom war der ausschlaggebende Punkt, wieso plötzlich Bewegung von Vodafones Seite aufkam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.